Archive for ‘Deutschland’

August 30, 2012

Von Günzburg nach Ulm

Auf dem Donauradweg ging es gemütlich durch die Donauauen und lange Waldstücke von Günzburg nach Ulm. Kurz vor Ulm ließen wir Bayern dann hinter uns. In Baden-Württemberg wurden wir von einem Kamerateam des SWR begleitet, welches uns an verschiedenen Stellen filmte und dann auch in Ulm auf dem Schuhhausplatz, direkt am Ulmer Münster auf uns wartete. Nach der gut besuchten Kochaktion, organisiert vom Bündnis für eine Gentechnikfreie Region (um) Ulm, Slow Food Ulm und Partnern, ging es wieder zurück an die Donau. Die Gruppe war inzwischen enorm anwachsen und so fuhren wir mit einer großen Truppe von Jung bis Alt weiter. In Oberdischingen wurden wir vom BUND mit Zwetschgenkuchen und Kaffee zu einer kurzen Pause eingeladen. Die Temperaturen waren überaus sommerlich und so fiel die Entscheidung nicht schwer noch einen Abstecher an den Badesee zu machen. Das tat gut! Anschließend ging es weiter zum Biolandbetrieb der Familie Häußler, wo unser Begleitfahrzeug schon auf uns wartete. Die Hausherrin hatte eigens für uns ihren großen Steinofen angeworfen und bewirtete uns mit frisch gebackenen Dinnete (schwäbische Pizza). Lecker!!

Advertisements
August 28, 2012

Auf nach Günzburg

Entlang der Donau ging es auf einem schönen Radweg ca. 10km von Offingen nach Günzburg. Am Schweinchenbrunnen auf dem Wätteplatz neben dem Markt waren zwei große Kartoffeldämpfen aufgebaut und wir wurden mit Musik begrüßt. Das bunte Programm setzte sich zusammen aus zahlreichen Rednerinnen und Rednern regionaler Verbände. Nachmittags gab es dann noch eine Führung auf dem Hof von Bauer Goßner zum Thema „Wachsen oder Weichen“ und den großen Schwierigkeiten kleiner Betriebe. Am Abend folgte eine Diskussionsveranstaltung zum Weltagrarbericht im Gasthof „Zum Rad“. Schlafen werden wir heute in einer Turnhalle. Morgen früh geht es dann wieder entlang der Donau nach Ulm. Wir haben schon 15 % der Strecke nach Brüssel zurück gelegt!

August 28, 2012

Zwischen Augsburg und Offingen

Angeführt von zwei ortskundigen Damen ging es morgens am Biolandhof der Familie Kreppold los über idyllische Waldwege und mit einem großartigen Blick auf Augsburg. Dort wurden wir bei strahlendem Sonnenschein feierlich auf dem Stadtmarkt empfangen. Wam und das Küchen-Team hatten schon gekocht und so fing bald das Programm an, organisiert vom Bündnis für eine gentechnikfreie Region Augsburg Stadt und Land, AbL-Bayern, Bioland und weiteren Partnern.

Anschließend ging es weiter Richtung Offingen, wo wir abends auf einem Campingplatz am Silbersee übernachteten. Auf dem Weg verletzte sich eine Mitradlerin bei einem Sturz vom Fahrrad – wir wünschen ihr alles Gute und baldige Genesung! Vielen Dank auch noch mal an die tolle Gruppe, die schnell und besonnen reagiert hat!

August 26, 2012

Agrarpolitischer Frühschoppen auf dem Biolandhof Kreppold

Nach einer regnerisch-feuchten Nacht und einem ausgiebigen Frühstück wurden die Räder gepackt und es ging los zur nächsten Etappe. Unser Ziel: der 35 km entfernte Biolandhof Kreppold.

Wir mussten ganz schön in die Pedalen treten, weil wir um halb zwölf zum Agrarpolitischen Frühschoppen erwartet wurden. Die Strecke ging durch sanfte Hügellandschaften und entlang hübscher kleiner Dörfer. Hin und wieder gab es Gespräche am Wegesrand und auch an der Tankstelle, an der wir kurz Pause machten. Wir trafen auf viel Zustimmung und der ein oder die andere gab uns noch eine Botschaft mit auf den Weg nach Brüssel.

Kurz nach halb zwölf kamen wir dann tatsächlich bei Kreppolds an und wurden mit großem Hallo begrüßt – 150 Menschen und die Presse erwarteten uns!

Eine kurze Stärkung später ging es weiter mit einer Podiumsdiskussion mit zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern des Agrarbündnisses Bayern. Angeregte Diskussionen und viele interessierte Fragen folgten.

Nachdem die Gäste abgereist waren, führte uns Biolandbauer Stephan Kreppold über seinen Hof. Abends erwarteten uns dann ein 3-Gänge-Menü und ein großes, gemütliches Lagerfeuer. Schlafen werden wir heute im Stroh.

August 25, 2012

Wir sind gestartet!

Über 1500 Menschen kamen heute zur Auftaktveranstaltung des Good Food Marchs auf den Münchener Odeonsplatz. Die „Teller statt Tonne“-Aktion wurde von Slow Food Deutschland und Partnern organisiert. Wam Kat und seine Fläming Kitchen haben aus ungenormten Gemüse, das nicht in den Handel kommt, weil es zu groß, zu klein, zu dick oder zu dünn ist, eine köstliche Mahlzeit bereitet. Während das leckere Essen verspeist wurde, diskutierten auf der Bühne Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Organisationen über Landwirtschaftspolitik und gutes Essen.

Fast pünktlich um 15 Uhr ging es dann für uns Radlerinnen und Radler los: eine bunte Truppe mit Fahnen und Bannern und einem Trecker vorneweg startete am Odeonsplatz. Vorbei ging es mit kurzen Ansprachen am Bayrischen Landwirtschaftsministerium, Bayrischen Staatskanzlei und dem Europäischen Patentamt. Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir dann weiter in Richtung Obergrashof, wo wir heute übernachten. Nach einer kleinen Hofführung traf dann auch unser Begleitfahrzeug mit der Küche ein und Wam Kat zauberte uns noch ein leckeres Abendessen.

Das Wetter hat den ganzen Tag mitgespielt, die Sonne hat immer wieder kräftig geschienen, obwohl für ganztägig Regen und Gewitter angesagt waren. Der Regen hat uns allerdings inzwischen doch noch erreicht, so dass die meisten von uns die Nacht im Umwelthaus des Obergrashofs verbringen und die Zelte erst bei der nächsten Station ausgepackt werden. Morgen früh geht’s dann um 8:30 Uhr weiter zum Biolandhof Kreppold auf dem Wilpersberg. Dort lädt das Agrarbündnis Bayern zum Agrarpolitischen Frühschoppen ein.

August 25, 2012

Gleich geht’s los!

Wir stehen in München auf dem Odeonsplatz: die ersten Interviews sind gegeben, das Gemüse geschnippelt und gekocht! Um 13 Uhr startet die Teller statt Tonne-Aktion gegen Lebensmittelverschwendung, organisiert von Slow Food Deutschland und Partnern. Und um 15 Uhr heißt es für uns: Startschuss zum Good Food March! Auf nach Brüssel!

Nehmt euer Radl und fahrt ein Stück mit – gerne auch spontan, eine oder mehrere Etappen. Wir freuen uns auf euch!
Die nächsten Stationen sind heute abend der Obergrashof bei Dachau und morgen der Biolandhof Kreppold, wo wir um 11 Uhr zum agrarpolitischen Frühschoppen eingeladen sind.
August 20, 2012

Am 25. August 2012 startet die deutsche Route in München

Bald geht es los: am Samstag, den 25.8.2012 macht sich auch die deutsche Route des Good Food Marchs auf den Weg nach Brüssel. Auftaktveranstaltung auf dem Münchener Odeonsplatz wird eine “Teller statt Tonne”-Aktion gegen Lebensmittelverschwendung, organisiert von Slow Food Deutschland und zahlreichen Partnern. Los geht’s um 13 Uhr, der Startschuss zum Good Food March fällt um 15 Uhr! Wir freuen uns auf euch!