Das große Finale in Brüssel

Nach der Nacht im Parc du Cinquantenaire (Jubelpark) starteten wir morgens mit Hunderten von Menschen zu unserem großen Marsch vorbei an den europäischen Institutionen. Die Fahrräder wurden heute geschoben. Unseren ersten Stopp machten wir am Europäischen Rat, wo wir dem DG AGRI (Directorate-General for Agriculture and Rural Development) unser Fotoalbum übergaben. Der nächste Halt war bei der Europäischen Kommission, wo wir EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos ebenfalls ein Fotoalbum übergaben. Begleitet von zahlreichen geschmückten Traktoren, bunten Kostümen und einer Balkan-Brass-Band zogen wir weiter durch Brüssel bis vor das Europäische Parlament. Dort waren zahlreiche Stände aufgebaut, es gab Essen und Trinken und viele Informationen. Auf der Bühne sprachen TeilnehmerInnen des Good Food Marchs, aber auch PolitikerInnen. Selbst EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos kam später auf die Bühne und sprach zu den Good Food Marchern. Nachmittags folgte dann die hochkarätig besetzte Konferenz zur Reform der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik im Europäischen Parlament, die von ARC 2020 und Slow Food International organisiert wurde und draußen vor dem Parlament übertragen wurde.

Der Good Food March ist nun vorbei, doch wir werden uns weiter für eine gerechtere, umweltverträglichere und sozialere GAP einsetzen! Wir möchten uns bei allen RadlerInnen, bei allen lokalen OrganisatorInnen, BäuerInnen, UnterstützerInnen und EssensspenderInnen für die großartige Zeit bedanken! Ein besonders großer Dank gilt auch unserem Kochteam, der Fläming Kitchen. Dieser Good Food March war ein wunderbares Ereignis, welches ohne euch alle nicht möglich gewesen wäre! Vielen Dank!

Wir hoffen, euch alle wiederzusehen am 19. Januar 2013 in Berlin zur großen “Wir haben es satt!”-Demo! Oder beim nächsten Good Food March…?

Advertisements

One Comment to “Das große Finale in Brüssel”

  1. Reblogged this on Germanys next Kabinettsküche und kommentierte:
    Vielen Dank auch von hier aus für die großartige Zeit. Ihr wart optimistisch, postitiv und mutmachend für viele andere. Das Fanal für einen europaweiten und europäischen Protest, quer durch alle Länder und allüberall. Der Good Food March war ein Fanal, dessen bin ich mir sicher. Auf ein Wiedersehen am 19. Januar 2013 in Berlin zur großen “Wir haben es satt!”-Demo!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: