Durch die Vogesen

Nach einer gemütlichen Nacht im Stroh begann der Tag mit einer ausgiebigen Besprechung in der Gruppe, da einige neue Mitglieder dazu gekommen waren. Dadurch starteten wir erst gegen Mittag zu unserer Tagesetappe. Schon bald erreichten wir das Biosphärenreservat der Nördlichen Vogesen, fuhren durch lichte Waldlandschaften und entlang pittoresker Buntsandsteinformationen. Mittagspause machten wir auf einem Biobetrieb in Weyer. Anschließend ging es weiter Richtung Sarrewerden, wo wir übernachten sollten. Am frühen Abend sahen wir unseren roten LKW dann auf einer Streuobstwiese stehen. Unser Tagesprogramm war jedoch noch nicht zu Ende. Ohne Stopp fuhren wir zunächst nach Sarre-Union, wo uns die Confederation Paysanne begrüßte. Feierlich übergaben sie uns ein Plakat mit den Forderungen und Wünschen der elsässischen Bäuerinnen und Bauern an die GAP-Reform. Nach einer kleinen Stärkung ging es dann zurück zu unserem Schlafplatz, wo wir unsere Zelte aufschlugen oder direkt unter dem grandiosen Sternenhimmel schliefen.

Advertisements

One Comment to “Durch die Vogesen”

  1. Reblogged this on Germanys next Kabinettsküche und kommentierte:
    Neue Mitglieder, die dazu gekommen sind. Schön. Alles Gute weiterhin von hier aus …

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: