Von Günzburg nach Ulm

Auf dem Donauradweg ging es gemütlich durch die Donauauen und lange Waldstücke von Günzburg nach Ulm. Kurz vor Ulm ließen wir Bayern dann hinter uns. In Baden-Württemberg wurden wir von einem Kamerateam des SWR begleitet, welches uns an verschiedenen Stellen filmte und dann auch in Ulm auf dem Schuhhausplatz, direkt am Ulmer Münster auf uns wartete. Nach der gut besuchten Kochaktion, organisiert vom Bündnis für eine Gentechnikfreie Region (um) Ulm, Slow Food Ulm und Partnern, ging es wieder zurück an die Donau. Die Gruppe war inzwischen enorm anwachsen und so fuhren wir mit einer großen Truppe von Jung bis Alt weiter. In Oberdischingen wurden wir vom BUND mit Zwetschgenkuchen und Kaffee zu einer kurzen Pause eingeladen. Die Temperaturen waren überaus sommerlich und so fiel die Entscheidung nicht schwer noch einen Abstecher an den Badesee zu machen. Das tat gut! Anschließend ging es weiter zum Biolandbetrieb der Familie Häußler, wo unser Begleitfahrzeug schon auf uns wartete. Die Hausherrin hatte eigens für uns ihren großen Steinofen angeworfen und bewirtete uns mit frisch gebackenen Dinnete (schwäbische Pizza). Lecker!!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: